Neu: GQ für Wein und Sekt

9.5.2018 | Hochwertige Weine und Sekte aus Bayern erweitern ab sofort unser Produktsortiment. Diese zeichnen sich im Wesentlichen durch folgende Kriterien aus:

  • Überdurchschnittliches Ergebnis bei der Sensorischen Prüfung im Rahmen der Fränkischen Wein- und Sektprämierung
  • Sektreifezeit von mindestens 12 Monaten auf der Hefe
  • Sektherstellung ausschließlich durch Flaschengärung

Die ausführlichen Qualitäts- und Prüfbestimmungen stehen für Sie zum Download bereit.

Weitere Informationen

In den nachfolgenden Rubriken sind frühere Meldungen zu Geprüfte Qualität – Bayern archiviert:

GQ-Christbäume

14.11.2017 Pünktlich zur Christbaumsaison 2017 gibt es Christbäume auch in GQ-Qualität. Diese zeichnen sich im Wesentlichen durch folgende Kriterien aus:

  • Aufwuchs in Bayern mind. 6 Jahre vor dem Schnitt
  • Schnittzeitpunkt nach dem 15. November
  • Kein Einsatz chemisch-synthetischer Fungizide und Insektizide in den letzten 3 Jahren vor dem Schnitt
  • Keine Überkopf-Herbizidmaßnahmen in den letzten 3 Jahren vor dem Schnitt

Die ausführlichen Qualitäts- und Prüfbestimmungen sowie die aktuelle Liste der Hersteller und Anbieter steht für Sie zum Download bereit.

Aktuelle GQ-Bayern-Teilnehmerzahlen

März 2017 |  Hier können Sie sich über die aktuellen Teilnehmerzahlen für Geprüfte Qualität – Bayern zum Stand 31.12.2016 informieren.

GQ-Bayern Lammfleisch

08.06.2016   Seit Juni ist auch die Erzeugung von Lammfleisch im Qualitäts- und Herkunftssicherungsprogramm GQ-Bayern möglich. In rund 100 REWE-Märkten ist  GQ-Lammfleisch aus Bayern bereits erhältlich.

>> Nähere Informationen zum Produktbereich Lämmer und Lammfleisch >>hier.

Fleisch, Fußball, Fernseher – Bayern 3 und GQ-Bayern bringts!

16.06.2014  Erstklassiges Grillfleisch, knackige Grillwürste, große Grills und kompetente Grillmeister. Zu den drei Vorrundenspielen der deutschen Nationalmannschaft bei der FIFA WM 2014 in Brasilien verlost Geprüftequalitätbayern.de über den Radiosender BAYERN 3 drei Hörern ein unvergessliches Fußballfest.

Gegrillt wird feinstes bayerisches Rind- und Schweinefleisch aus dem staatlichen Qualitäts- und Herkunftssicherungsprogramm „Geprüfte Qualität – Bayern“.

Weitere Informationen dazu finden Sie unter www.br.de/radio/bayern3

Bayerisches Qualitätssiegel immer beliebter

Hier finden Sie die Pressemitteilung des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten zu Geprüfte Qualität – Bayern vom 19.08.2011.

Pressemitteilungen – Archiv

Fleisch, Fußball, Fernseher – Bayern 3 und GQ-Bayern bringts!

16.06.2014  Erstklassiges Grillfleisch, knackige Grillwürste, große Grills und kompetente Grillmeister. Zu den drei Vorrundenspielen der deutschen Nationalmannschaft bei der FIFA WM 2014 in Brasilien verlost Geprüftequalitätbayern.de über den Radiosender BAYERN 3 drei Hörern ein unvergessliches Fußballfest.

Gegrillt wird feinstes bayerisches Rind- und Schweinefleisch aus dem staatlichen Qualitäts- und Herkunftssicherungsprogramm „Geprüfte Qualität – Bayern“.

Weitere Informationen dazu finden Sie unter www.br.de/radio/bayern3

Bayerisches Qualitätssiegel immer beliebter

Hier finden Sie die Pressemitteilung des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten zu Geprüfte Qualität – Bayern vom 19.08.2011.

Veröffentlichungen – Archiv

10 Jahre “Geprüfte Qualität – Bayern”

20.09.2012  Nach 10 Jahren “Geprüfte Qualität- Bayern” zieht das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten mit einer Broschüre (und Kurzfassung) Bilanz zu Entstehung, Entwicklung und Sachstand von GQ-Bayern. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Regionale Produkte – Erwartungen – Ansätze

01.08.2012 Einen aktuellen Beitrag zu den Möglichkeiten der „Kennzeichnung regionaler Produkte“ finden Sie in der Zeitschrift Schule und Beratung (Heft 7-8/2012).

Das ist bayrisches Schweinefleisch

27.01.2012 Aktuelle Veröffentlichung zu Geprüfte Qualität – Bayern im Bayerischen Landwirtschaftlichen Wochenblatt (Heft 4/2012)

Garantiert weiß-blau

20.01.2012 Aktuelle Veröffentlichung zu Geprüfte Qualität – Bayern im Bayerischen Landwirtschaftlichen Wochenblatt (Heft 3/2012)

Sichere Futtermittel in Bayern

Rückstandsfreie Futtermittel sind eine Voraussetzung für gesunde Tiere und sichere Lebensmittel. Deshalb werden im Rahmen des bayerischen Qualitäts- und Herkunftssicherungsprogramms “Geprüfte Qualität – Bayern” (GQ-Bayern) die landwirtschaftlichen Tierhalter nicht nur am Betrieb auf die Einhaltung unterschiedlicher Anforderungen überprüft, sondern deren Futtermittel werden auch auf verschiedene Rückstände untersucht. Dies erfolgt zusätzlich zu den staatlichen Kontrollen. Sowohl das Nationale Kontrollprogramm als auch die Untersuchungen im Rahmen von “Geprüfte Qualität – Bayern” belegen ein hohes Sicherheitsniveau bei bayerischen Landwirten.
“Sichere Futtermittel in Bayern” – Auszug aus Schule und Beratung (Heft 3-4/10)

Herkunftsangaben und Gütezeichen in der Rindfleischkennzeichnung

In einer Studie der Technischen Universität München erreichte das Qualitäts- und Herkunftssicherungsprogramm “Geprüfte Qualität – Bayern” unter Vorlage verschiedener Gütesiegel mit einer Bekanntheit von 59,3 % bei bayerischen Verbrauchern einen sehr guten Wert – verglichen mit einer deutschlandweiten Befragung zu QS (40,8 %). Dem Verbraucher signalisiert das Zeichen „Geprüfte Qualität – Bayern“ das Vorliegen von Waren mit bayerischer Herkunft (66 %), Sicherheit der Lebensmittel vom Erzeuger bis zum Verbraucher (41 %), neutrale Kontrollen (33 %) sowie die Unterstützung der bayerischen Landwirte (32 %). Als Fazit stellen Dr. Profeta (Technische Universität München) und Prof. Dr. Balling (Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten) fest, dass die bayerische Herkunft für den Verbraucher eine wichtige Information bei der Produktauswahl darstellt.
“Herkunftsangaben und Gütezeichen in der Rindfleischkennzeichnung” – Fachpublikation

Geprüfte Qualität-Bayern: Die Meinung der Rinderhalter

“Geprüfte Qualität – Bayern: Die Meinung der Rinderhalter …” – Artikel aus dem Bayerischen Landwirtschaftlichen Wochenblatt zu GQ-Bayern (Heft 10/2009)

Mit der Herkunft werben

“Mit der Herkunft werben” – Artikel aus dem Bayerischen Landwirtschaftlichen Wochenblatt zu GQ-Bayern (Heft 39/2008)

Forschung – Archiv

Masterarbeit “Aktzeptanzanalyse unter Zeichennutzern zum bayerischen Qualitäts- und Herkunftssicherungsprogramm GQ-Bayern”

Februar 2015  Die Zufriedenheit mit dem Qualitäts- und Herkunftssicherungsprogramm GQ-Bayern wurde in einer schriftlichen Befragung bei GQ-Bayern-Zeichennutzer im Rahmen einer Masterarbeit an der Technischen Universität München eruiert. Die Befragung dazu wurde im Oktober 2013 unter 212 aktuellen Zeichennutzern versandt und erreichte eine Rücklaufquote von 46 %.
Als größte Stärken des Programmes sehen sie eine Stärkung des Verbrauchervertrauens, einen zuverlässigen Nachweis für die Bayerische Herkunft und für eine hohe Produktqualität. Die Öffentlichkeitsarbeit von GQ-Bayern wird positiv gesehen, bietet jedoch auch noch an manchen Stellen Verbesserungspotential vor allem in der Steigerung des Bekanntheitsgrades des Siegels. Mit dem Zertifizierungsverfahren insbesondere mit den Auditoren sind die Zeichennutzer sehr zufrieden. Die Mehrerlöse durch GQ-Bayern fallen jedoch etwas niedriger als erwartet aus.

Weitere Ergebnisse der Masterarbeit können Sie hier nachlesen: Masterarbeit Lachner

Bachelorarbeit zur Analyse der Akzeptanz von “Geprüfte Qualität – Bayern” auf Erzeugerebene im Produktbereich Milch

Dezember 2012 Im Rahmen einer Bachelorarbeit an der Technischen Universität München, Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre – Marketing und Konsumforschung wurden im Jahr 2012 63 Erzeugerbetriebe zur Akzeptanz des Programms „Geprüfte Qualität – Bayern“ im Produktbereich Milch interviewt. Die Lebensmittel-Eigenmarke „Ein gutes Stück Heimat“, unter der die GQ-Bayern-Milch vermarktet wird, wurde für die Bewertung von Auszahlungsboni, Fütterungsauflagen und Marketing berücksichtigt. Die Ergebnisse der aktuellen Arbeit wurden zudem mit denen früherer Studien (siehe unten) verglichen, wodurch die insgesamt positiven Aussagen zur Akzeptanz von GQ-Bayern seitens der Erzeuger bekräftigt werden konnten.
Weitere Ergebnisse der Bachelorarbeit können Sie hier nachlesen: Akzeptanzanalyse Bachelorarbeit Josef Stangl

Diplomarbeit zur Analyse der Akzeptanz von “Geprüfte Qualität – Bayern” auf Erzeugerebene 2007

Im Rahmen der Diplomarbeit an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft, Institut für Ernährung und Markt wurden 150 Erzeugerbetriebe (davon 40 bereits aus dem Programm ausgeschiedene) zur Akzeptanz des Programms „Geprüfte Qualität – Bayern“ interviewt. Bezüglich der befragten Landwirte und der Fragestellungen nutzte die Arbeit die Studie der FH Weihenstephan aus dem Jahr 2003 (siehe unten), wodurch eine Betrachtung der Akzeptanzentwicklung möglich wurde.

Wichtige Fragestellungen dabei waren:

– Gründe für die Teilnahme an GQ-Bayern bzw. den Programmaustritt
– Beurteilung der Programmvorgaben und der Kontrollen
– Kosten und Nutzen für den Betrieb
– Verbesserungsvorschläge zum Programm GQ-Bayern
– Entwicklung der Akzeptanz seit der Studie 2003

 

Auszüge aus der Diplomarbeit zur Analyse der Akzeptanz von „Geprüfte Qualität – Bayern“ auf Erzeugerebene 2007

– Kapitel 3: Qualitätssichernde Vermarktung von Lebensmitteln (inkl. Überblick über Qualitätssicherungssysteme)  
– Kapitel 5: Das Qualitäts- und Herkunftssicherungsprogramm „Geprüfte Qualität – Bayern“
– Kapitel 6.3: Ergebnisse der Auswertungen 
– Kapitel 6.4: Entwicklung der Akzeptanz von Geprüfte Qualität – Bayern seit der Analyse im Jahr 2003 

Weitere Informationen zu dieser Diplomarbeit sowie die gesamte Arbeit sind auf Nachfrage am Institut für Ernährung und Markt unter 089/17800-317 zu erhalten.

Studie zur Akzeptanz des Programms “Geprüfte Qualität – Bayern” 2003

Die Fachhochschule Weihenstephan hat im Wintersemester 2003/2004 in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft eine Akzeptanzanalyse bei bayerischen Landwirten durchgeführt, um deren Einstellung zum Programm „Geprüfte Qualität“ für Rinder und Rindfleisch zu untersuchen.

Die Landesanstalt interessierte sich vorrangig für die Ergebnisse zu den

– Gründen für die Programmteilnahme
– Einstellungen der Landwirte zum Thema Qualitätssicherung
– Stärken und Schwächen des Programms
– Einschätzungen der Landwirte auf die Auswirkungen des Programms auf den Markt und Absatz sowie
– Bewertungen des Programms durch die Landwirte.

Die Ergebnisse der Studie zum Herunterladen finden Sie hier.

Aktionen – Archiv

Verbraucherkampagne “Geprüfte Qualität-Bayern” gestartet

07.03.2012 Aktuell läuft eine breit angelegte Verbraucherkampagne zu “Geprüfte Qualität-Bayern” an. Die Kampagne konzentriert sich zunächst auf das Produkt Rindfleisch, im Laufe des Jahres ist eine Reihe weiterer Motive geplant.

Ziel der Kampagne ist es, die Bekanntheit des staatlich verliehenen Siegels beim Verbraucher weiter zu steigern und ihm die Inhalte des Programms bewusst zu machen.

Geprüfte Qualität-Bayern – ein voller Erfolg auf der Allgäuer Festwoche

Mit dem staatlich verliehenen Qualitäts- und Herkunftszeichen “Geprüfte Qualität – Bayern” wird die Einhaltung der regionalen Herkunft und der geforderten Qualitäten, die mindestens in einem Kriterium über den gesetzlichen Anforderungen liegen müssen, garantiert. Damit kommt das Qualitäts- und Herkunftssicherungsprogramm den Kunden, die ressourcenschonend in heimischen Regionen erzeugte Produkte suchen, entgegen. Das Interesse war groß. Täglich drängten sich am Stand die Besucher jeden Alters, um frisch zubereiteten Kaiserschmarrn und Käsespätzle zu verkosten. Das besondere an den geschmackvollen Mehlspeisen war, dass sie ausschließlich aus Mehl, Milch und Eiern mit “Geprüfter Qualität – Bayern” hergestellt wurden. Das Mehl aus der seit 200 Jahren familiengeführten Mühle Scheller stammt ausschließlich von bayerischen Landwirten.

Weiter unterstützen die Verkostungsaktion die schwäbische Molkerei Gropper und die Oberpfälzer Gemeinschaft “Rodinger Frischei”, die beide nach Geprüfte Qualität – Bayern zertifiziert sind. Durch den Kauf von Produkten mit dem Zeichen “Geprüfte Qualität – Bayern” erhält der Verbraucher sichere Lebensmittel mit Gewähr und unterstützt gleichzeitig die heimische Erzeugung.

Quelle: Anna Wörl, Netzwerkkoordinatorin für “Geprüfte Qualität – Bayern”

Werbung für heimisches Rindfleisch

Dank der Aufklärungsarbeit von insgesamt 30 bayerischen Bäuerinnen ist Rindfleisch aus der Region derzeit buchstäblich in aller Munde. Die Bäuerinnen informierten in den Monaten Januar bis April 2011 in 160 bayerischen EDEKA-Märkten Verbraucher über die heimische Rindfleischproduktion. Die vom BBV und der LQB (Landwirtschaftliche Qualitätssicherung Bayern) geschulten Bäuerinnen erklärten was hinter dem staatlichen Programm “Geprüfte Qualität – Bayern” steckt und was für die Sicherheit der Lebensmittel getan wird. Zusätzlich verteilten sie Rindfleisch-Rezepte, gaben Tipps rund ums Kochen und bewarben den regionalen und saisonalen Einkauf. “Die Marktleiter waren durchweg zufrieden. Die Bäuerinnen haben ausgezeichnete Werbung für unser heimisches Rindfleisch gemacht”, resümiert Regina Ettwein vom Bayerischen Bauernverband.

Um die Herkunft der Nahrungsmittel im Bewusstsein der Verbraucher zu verankern, wird “Geprüfte Qualität – Bayern” seit mehreren Jahren durch zahlreiche Aktionen unterstützt, die vom Bayerischen Staatministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten gefördert werden.
Quelle: BBV

GQ_Webseite_Logo

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück